🔥 Jetzt Mitglied werden! 📚 Fallbearbeitungen, Klausuren, Videokurse & mehr!

Jura-Basics

Schließe dich 6.900+ Studierenden und Referendar*innen an: Lad dir gratis von mir erstellte Zusammenfassungen herunter und wiederhole in weniger als drei Minuten die wichtigsten Inhalte. Komprimiert und auf den Punkt formuliert. Ideal zum Einstieg oder Wiedereinstieg in ein Thema.

Jetzt Zugang sichern

JNG #261: Unterm Radar: neues Semester – neue Strategien

 

Lesezeit: 5 Minuten

Mit dem Start eines neuen Semesters kommen sowohl frische Chancen als auch bekannte Herausforderungen auf dich zu. In diesem Newsletter teile ich drei Schlüsselstrategien mit dir, die dir helfen werden …

  • Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden, 
  • einen Überblick über die schiere Menge an Dingen zu gewinnen, die du erledigen musst, und 
  • in deiner Klausur fertig zu werden und trotzdem umfassend zu argumentieren.

Lass uns loslegen.


 
Herausforderung 1: Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden

Passende Strategie: Zwischen den Zeilen

Eine Strategie, um Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden zu können, besteht darin, bewusst auf das zu achten, was nicht explizit gesagt wird. Schon Niklas Luhmann, ein deutscher Jurist und Gesellschaftstheoretiker, wusste: »Dabei ist es sinnvoll, sich immer mitzuüberlegen: Was ist nicht gemeint, was ist ausgeschlossen, wenn etwas Bestimmtes behauptet wird?«. Diese...

Weiterlesen ...

JNG #260: Eingrenzung der Stoffmenge im Zivilrecht – Ein umfassender Guide

 

Lesezeit: 3,5 Minuten

Das Zivilrecht scheint manchmal wie ein unüberwindbarer Berg, der Weg zum Gipfel voll von steinigen Hindernissen aus tausenden Paragrafen, examensrelevanten Urteilen und Theorienstreits, die es zu verstehen und zu behalten gilt. Doch mit den richtigen Strategien kannst du deinen Weg am Fuß des Bergs mit Zuversicht antreten. Hier sind drei Tipps, wie du die Stoffmenge im Zivilrecht in den Griff bekommst.

Großer Semesterstart-Sale: Bereit für dein bislang Bestes?

Der Countdown läuft! Unser exklusiver Semesterstart-Sale beginnt nächste Woche, und ich würde mich sehr freuen, dich dabei zu haben. Sichere dir herausragende Rabatte auf zwei unserer neuen Programme: das Starter-Kit für einen perfekten Semesterstart und ExamenPlus für eine zielgerichtete Examensvorbereitung. Das ist deine Chance, dieses Semester mit endlich jura. an deiner Seite zu deinem bislang Besten zu machen – effizienter, effektiver...

Weiterlesen ...

JNG #259: Wie löst man jedes Rechtsproblem? Entdecke die 3 magischen Fragen!

Lesezeit: 4,5 Minuten

Hast du dich auch schon gefragt, wie es dir jemals in einer Klausur gelingen soll, mit einem scheinbar unlösbaren Rechtsproblem fertig zu werden, ohne zu verzweifeln? Die Antwort könnte einfacher sein, als du denkst.

 

Fragen sind die Antworten

Einstein hat mal gesagt: »Wenn ich eine Stunde hätte, um ein Problem zu lösen, würde ich 55 Minuten darüber nachdenken, es zu definieren.« Diese Weisheit spiegelt die Macht der richtigen Fragen wider – insbesondere in den Rechtswissenschaften, wo die Auswahl an Normen, Rechtsprechung und Literatur oft überwältigend sein kann. Heute stelle ich dir drei einfache, aber mächtige Fragen vor, die Einstein sicherlich zu schätzen gewusst hätte. Sie haben die Fähigkeit, jedes juristische Problem zu durchdringen, zu ordnen und auf den Punkt zu bringen. Mit diesen Fragen bewaffnet, wirst du in der Lage sein, den Kern jedes Rechtsproblems schnell zu...

Weiterlesen ...

JNG #258: Effektiver lernen mit der besten Methode

Lesezeit: 3 Minuten

Es gibt eine Lernmethode, die nicht nur mehrere Qualitätssiegel der Forschung erhalten hat, sondern auch als die effektivste Lernmethode von allen gilt. Heute möchte ich dir diese Methode vorstellen und dir zeigen, wie du sie sinnvoll anwenden kannst.

 

Warum traditionelle Lernmethoden oft nicht funktionieren

Du hast sicher schon verschiedene Lernmethoden ausprobiert und dich gefragt, warum manche davon nicht den gewünschten Erfolg bringen. Das liegt meistens daran, dass sie weder auf tiefgreifendes Verständnis noch auf langfristige Erinnerung abzielen. Doch eine Methode verspricht und hält genau das: die Elaboration.

 

Das Konzept der Elaboration und ihre Rolle im Lernen

Die Elaboration ist eine Methode, die uns ermutigt, über die Bedeutung dessen nachzudenken, was wir lernen wollen. Das setzt bei Jurist*innen primär voraus, dass du dich intensiv mit dem auseinandersetzt, was du liest. Indem du neue Informationen mit...

Weiterlesen ...

JNG #257: 🔥 Finde deine tägliche Motivation

Finde deine tägliche Motivation

 

Lesezeit: 5 Minuten

Ich erinnere mich noch gut an die Anfänge von Corona. Damals habe ich hier in die Runde gefragt, wo der Schuh aufgrund dieser neuen Situation am meisten drückt. Aus den Antworten wurde deutlich: Die Suche nach Motivation ist ein Kernthema, das in dieser Zeit viele von euch bewegt hat. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

 

Tägliche Motivation – ein Mythos?

Zunächst möchte ich mit einem vielleicht überraschenden Gedanken einsteigen: Motivation ist nicht so wichtig, wie du denkst. Für mich ist Motivation teilweise ein Mythos. Was du wirklich suchst – und brauchst –, ist nämlich nicht Motivation, sondern die Fähigkeit, den Widerstand zu überwinden, den du spürst, bevor du dich an den Schreibtisch setzt.

 

Fragen zur Selbstreflexion: Welche Erfahrungen hast du bisher mit dem Begriff »Motivation« gemacht? Gibt es...

Weiterlesen ...

JNG #256: Alles zum Fremdbesitzerexzess auf einer Seite (oder weniger)

Alles zum Fremdbesitzerexzess auf einer Seite (oder weniger)

Lesezeit: 2,5 Minuten

Für 2024 habe ich mir unter anderem vorgenommen, gezielt Inhalte zu den Sachen zu produzieren, die Leute bei YouTube oder Google eintippen und zu denen es bislang keine Videos oder Blog-Posts von mir gibt. Neben »Schadensersatz statt und neben der Leistung« (Beiträge bereits erschienen) zählt dazu auch das nette Konzept mit dem sperrigen Namen Fremdbesitzerexzess. Beginnen wir am besten wie so oft mit einem tatsächlich einfachen Fall dieses absoluten Problemfalls.

Tatsächlich einfacher Fall des Fremdbesitzerexzesses: E vermietet seine Wohnung vorübergehend an P. Allerdings leidet E – ohne, dass ihm das bewusst wäre – unter einer bislang nicht diagnostizierten psychischen Erkrankung, die ihn geschäftsunfähig im Sinne des § 105 Abs. 1 BGB macht. Während der Mietzeit verursacht P erhebliche Schäden am Eigentum des E.

Um...

Weiterlesen ...

JNG #255: Wesentliches von Unwesentlichem unterscheiden – mit ChatGPT!

Lesezeit: 3,5 Minuten

In diesem Beitrag möchte ich dir eine überaus sinnvolle Einsatzmöglichkeit von ChatGPT im Jura-Studium und in der Examensvorbereitung vorstellen. ChatGPT kann dir nämlich unter anderem helfen, Wesentliches von Unwesentlichem zu unterscheiden.

Jedoch möchte ich das Ganze nicht bloß theoretisch beschreiben, sondern anhand eines praktischen Beispiels erklären. Dabei bezeichnet Input den Prompt respektive die Eingabeaufforderung und Output die »Antwort« von ChatGPT. Ich werde zunächst einen gängigeren, weniger durchdachten Prompt verwenden und diesen dann verfeinern. Diese Vorgehensweise kann dir einen Eindruck davon vermitteln, wie du bei der Arbeit mit dem Tool „nachhelfen“ kannst, um die nützlichsten Ergebnisse zu erhalten.


Du wirst bereits früh im Jura-Studium mit einer gigantischen Stoffmenge konfrontiert – und jeden Tag werden etliche Urteile gefällt, die theoretisch...

Weiterlesen ...

JNG #254: Finanzmanagement für Studierende & Referendar*innen

Lesezeit: 3 Minuten

Im Studium und auch später noch im Referendariat ist man notorisch knapp bei Kasse, und die momentan überall steigenden Preise tun ihr Übriges.

Das Ding ist: Plötzlich ist man Ende 20, Anfang 30, und hat noch überhaupt keine Rücklagen gebildet.

Damit müssen wir uns die Frage stellen: Wie lebe ich als Studierender oder Referendar*in nicht nur von der Hand in den Mund, sondern kann trotz geringer Einnahmen ein (wenn auch nur kleines) Vermögen aufbauen?

Die Antwort lautet Profit First. Profit First ist ein geschlossenes System fürs persönliche Finanzmanagement, mithilfe dessen du automatisch weißt, wie viel Geld du ausgeben darfst und was du einfach verprassen kannst.


I. Was ist
Profit First?

Überweisen Mama, Papa oder die Arbeitgeberin dem herkömmlichen Studierenden Geld, deckt er damit seine monatlichen Ausgaben und tätigt Anschaffungen, die wahlweise überfällig sind (neue...

Weiterlesen ...

JNG #253: Schneller lesen, mehr davon verstehen, in 780 Sekunden – garantiert!

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn du dir immer wieder einredest, nicht schnell lesen zu können und Ewigkeiten zu brauchen, bis du etwas verstanden hast, dann wird genau das deine Wirklichkeit sein. Du liest langsam und hast Schwierigkeiten, die Dinge zu verstehen. Das kennst du als selbsterfüllende Prophezeiung.

Egal, ob du denkst, du kannst es oder du kannst es nicht, du hast in jedem Fall recht.
– Henry Ford

Der Schlüssel zur Verbesserung jeder mentalen Fähigkeit besteht darin, die das eigene Selbstbild dominierenden einschränkenden Glaubenssätze abzulegen und sich wenigstens vorübergehend etwas vorzumachen. Fake it until you become it, wenn du so willst. 

In wenigen Augenblicken wirst du bloß fünf Minuten so leben, als könnest du dir alles merken und auch die kompliziertesten juristischen Thematiken mit Leichtigkeit durchblicken. Allein dadurch, dass du mit dem Gedanken spielst, grenzenlos viel lernen und verstehen zu...

Weiterlesen ...

JNG #252: Plans are worthless, but planning is everything

Lesezeit: 90 Sekunden

Jeden Tag mit einem Plan zu beginnen, ist die beste Möglichkeit, sicherzustellen, dass es auch wirklich zur Erledigung der wichtigsten Aufgaben kommt. Natürlich läuft nicht jeder Tag wie geplant, aber das ändert per se nichts an der Bedeutsamkeit eines Plans.

Der bekannte Autor Cal Newport – seinerseits Professor für Informatik – empfiehlt, jeden Tag bis auf die Minute genau zu planen. Das hört sich extremer an, als es ist.

Splitte deinen Arbeitstag zunächst in Zeitblöcke von je mindestens fünf bis maximal 90 Minuten auf und weise jedem dieser Blöcke Aufgaben von deiner To-do-Liste zu. Vergiss bitte nicht, ausreichend Zeit für sowohl kurze als auch ausgiebige Pausen einzuplanen, in denen du dir die Beine vertrittst oder zu Mittag isst.

Dieses sog. Timeblocking begünstigt übrigens auch das Batching, bei dem du Aufgaben, die die gleiche oder eine verwandte Aufmerksamkeit verlangen, von...

Weiterlesen ...
Close

50% Complete

Two Step

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.