🔥 Jetzt Mitglied werden! 📚 Fallbearbeitungen, Klausuren, Videokurse & mehr!

Jura-Basics

Schließe dich 6.900+ Studierenden und Referendar*innen an: Lad dir gratis von mir erstellte Zusammenfassungen herunter und wiederhole in weniger als drei Minuten die wichtigsten Inhalte. Komprimiert und auf den Punkt formuliert. Ideal zum Einstieg oder Wiedereinstieg in ein Thema.

Jetzt Zugang sichern

JNG #261: Unterm Radar: neues Semester – neue Strategien

 

Lesezeit: 5 Minuten

Mit dem Start eines neuen Semesters kommen sowohl frische Chancen als auch bekannte Herausforderungen auf dich zu. In diesem Newsletter teile ich drei Schlüsselstrategien mit dir, die dir helfen werden …

  • Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden, 
  • einen Überblick über die schiere Menge an Dingen zu gewinnen, die du erledigen musst, und 
  • in deiner Klausur fertig zu werden und trotzdem umfassend zu argumentieren.

Lass uns loslegen.


 
Herausforderung 1: Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden

Passende Strategie: Zwischen den Zeilen

Eine Strategie, um Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden zu können, besteht darin, bewusst auf das zu achten, was nicht explizit gesagt wird. Schon Niklas Luhmann, ein deutscher Jurist und Gesellschaftstheoretiker, wusste: »Dabei ist es sinnvoll, sich immer mitzuüberlegen: Was ist nicht gemeint, was ist ausgeschlossen, wenn etwas Bestimmtes behauptet wird?«. Diese...

Weiterlesen ...

JNG #258: Effektiver lernen mit der besten Methode

Lesezeit: 3 Minuten

Es gibt eine Lernmethode, die nicht nur mehrere Qualitätssiegel der Forschung erhalten hat, sondern auch als die effektivste Lernmethode von allen gilt. Heute möchte ich dir diese Methode vorstellen und dir zeigen, wie du sie sinnvoll anwenden kannst.

 

Warum traditionelle Lernmethoden oft nicht funktionieren

Du hast sicher schon verschiedene Lernmethoden ausprobiert und dich gefragt, warum manche davon nicht den gewünschten Erfolg bringen. Das liegt meistens daran, dass sie weder auf tiefgreifendes Verständnis noch auf langfristige Erinnerung abzielen. Doch eine Methode verspricht und hält genau das: die Elaboration.

 

Das Konzept der Elaboration und ihre Rolle im Lernen

Die Elaboration ist eine Methode, die uns ermutigt, über die Bedeutung dessen nachzudenken, was wir lernen wollen. Das setzt bei Jurist*innen primär voraus, dass du dich intensiv mit dem auseinandersetzt, was du liest. Indem du neue Informationen mit...

Weiterlesen ...

JNG #257: 🔥 Finde deine tägliche Motivation

Finde deine tägliche Motivation

 

Lesezeit: 5 Minuten

Ich erinnere mich noch gut an die Anfänge von Corona. Damals habe ich hier in die Runde gefragt, wo der Schuh aufgrund dieser neuen Situation am meisten drückt. Aus den Antworten wurde deutlich: Die Suche nach Motivation ist ein Kernthema, das in dieser Zeit viele von euch bewegt hat. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

 

Tägliche Motivation – ein Mythos?

Zunächst möchte ich mit einem vielleicht überraschenden Gedanken einsteigen: Motivation ist nicht so wichtig, wie du denkst. Für mich ist Motivation teilweise ein Mythos. Was du wirklich suchst – und brauchst –, ist nämlich nicht Motivation, sondern die Fähigkeit, den Widerstand zu überwinden, den du spürst, bevor du dich an den Schreibtisch setzt.

 

Fragen zur Selbstreflexion: Welche Erfahrungen hast du bisher mit dem Begriff »Motivation« gemacht? Gibt es...

Weiterlesen ...

JNG #255: Wesentliches von Unwesentlichem unterscheiden – mit ChatGPT!

Lesezeit: 3,5 Minuten

In diesem Beitrag möchte ich dir eine überaus sinnvolle Einsatzmöglichkeit von ChatGPT im Jura-Studium und in der Examensvorbereitung vorstellen. ChatGPT kann dir nämlich unter anderem helfen, Wesentliches von Unwesentlichem zu unterscheiden.

Jedoch möchte ich das Ganze nicht bloß theoretisch beschreiben, sondern anhand eines praktischen Beispiels erklären. Dabei bezeichnet Input den Prompt respektive die Eingabeaufforderung und Output die »Antwort« von ChatGPT. Ich werde zunächst einen gängigeren, weniger durchdachten Prompt verwenden und diesen dann verfeinern. Diese Vorgehensweise kann dir einen Eindruck davon vermitteln, wie du bei der Arbeit mit dem Tool „nachhelfen“ kannst, um die nützlichsten Ergebnisse zu erhalten.


Du wirst bereits früh im Jura-Studium mit einer gigantischen Stoffmenge konfrontiert – und jeden Tag werden etliche Urteile gefällt, die theoretisch...

Weiterlesen ...

JNG #253: Schneller lesen, mehr davon verstehen, in 780 Sekunden – garantiert!

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn du dir immer wieder einredest, nicht schnell lesen zu können und Ewigkeiten zu brauchen, bis du etwas verstanden hast, dann wird genau das deine Wirklichkeit sein. Du liest langsam und hast Schwierigkeiten, die Dinge zu verstehen. Das kennst du als selbsterfüllende Prophezeiung.

Egal, ob du denkst, du kannst es oder du kannst es nicht, du hast in jedem Fall recht.
– Henry Ford

Der Schlüssel zur Verbesserung jeder mentalen Fähigkeit besteht darin, die das eigene Selbstbild dominierenden einschränkenden Glaubenssätze abzulegen und sich wenigstens vorübergehend etwas vorzumachen. Fake it until you become it, wenn du so willst. 

In wenigen Augenblicken wirst du bloß fünf Minuten so leben, als könnest du dir alles merken und auch die kompliziertesten juristischen Thematiken mit Leichtigkeit durchblicken. Allein dadurch, dass du mit dem Gedanken spielst, grenzenlos viel lernen und verstehen zu...

Weiterlesen ...

JNG #252: Plans are worthless, but planning is everything

Lesezeit: 90 Sekunden

Jeden Tag mit einem Plan zu beginnen, ist die beste Möglichkeit, sicherzustellen, dass es auch wirklich zur Erledigung der wichtigsten Aufgaben kommt. Natürlich läuft nicht jeder Tag wie geplant, aber das ändert per se nichts an der Bedeutsamkeit eines Plans.

Der bekannte Autor Cal Newport – seinerseits Professor für Informatik – empfiehlt, jeden Tag bis auf die Minute genau zu planen. Das hört sich extremer an, als es ist.

Splitte deinen Arbeitstag zunächst in Zeitblöcke von je mindestens fünf bis maximal 90 Minuten auf und weise jedem dieser Blöcke Aufgaben von deiner To-do-Liste zu. Vergiss bitte nicht, ausreichend Zeit für sowohl kurze als auch ausgiebige Pausen einzuplanen, in denen du dir die Beine vertrittst oder zu Mittag isst.

Dieses sog. Timeblocking begünstigt übrigens auch das Batching, bei dem du Aufgaben, die die gleiche oder eine verwandte Aufmerksamkeit verlangen, von...

Weiterlesen ...

JNG #247: Effektives Lernen – weg mit alten Gewohnheiten, her mit neuen Strategien

Lesezeit: 1 Minute

Um nachhaltiger zu lernen, musst du deine ineffektiven Lerntechniken über den Haufen werfen. Wenn du dir in der Vergangenheit deine Notizen vor einer Klausur noch einmal durchgelesen hast, hast du eine ineffektive Lerntechnik angewandt. Das erneute Lesen von vorher erstellten Notizen ist für über 80 % der Studierenden weltweit die Lernstrategie Nummer eins. Bloß bringt es empirischen Erkenntnissen zufolge nicht viel.

Untersuchungen bereits Ende des 19. Jahrhunderts haben gezeigt, dass ein Großteil (bis zu 70 %) von dem, was wir lesen und hören, kurz darauf vergessen wird. Wissenschaftler bezeichnen dies als Vergessenskurve.

Wenn du dich nach dem Lernen mithilfe eines Quiz, von Karteikarten, einem Kreuzworträtsel, Lückentexten o. Ä. aktiv abfragst, ist es wahrscheinlicher, dass das Gelernte hängen bleibt.

Je schwerer es fällt, neu Gelerntes aus dem Gedächtnis abzurufen, desto größer ist der...

Weiterlesen ...

JNG #246: Die Macht der aktiven Abfrage – Warum du bist, wie du wiederholst

Lesezeit: 2 Minuten

Willkommen zu Ausgabe #246 von Jura neu gedacht! Heute möchte ich eine Lanze für eine extrem effektive Lernstrategie brechen, die das Potenzial hat, dein Jura-Studium und deine Examensvorbereitung zu revolutionieren: die aktive Abfrage.

Seit dem Abschluss meines 1. Examens im Jahr 2016 habe ich als selbstständiger Repetitor viele verschiedene Lernmethoden erlebt und mit Studierenden erprobt. In meinem ständigen Bestreben, dir eine Examensvorbereitung in Rekordzeit zu ermöglichen, hat sich die aktive Abfrage schlicht bewährt.

Aber was ist aktive Abfrage überhaupt? Stell sie dir wie ein regelmäßiges mentales Work-out vor, bei dem du die Fakten nicht nur in deinem Gedächtnis schlummern lässt, sondern wieder und wieder willentlich hervorholst. Statt zu versuchen, endlos Prüfungsschemata und Definitionen durch wiederholtes Lesen auswendig zu lernen, konzentriert sich mein Konzept von aktiver Abfrage darauf,...

Weiterlesen ...

JNG #245: Die perfekte Vorbereitung – Ein Leitfaden für angehende Examenskandidat*innen

Ankündigung: Nächste Woche Mittwoch starten wir den größten Black-Friday-Sale seit der Gründung von endlich jura. im Jahr 2019. Ihr habt mich gebeten, nicht wieder nur ein Bundle anzubieten, und ich habe auf euch gehört. Neben der Möglichkeit, dir all unsere Onlinekurse und E-Books zu einem Drittel des Preises auf einen Schlag zu sichern, kannst du sämtliche Produkte auch einzeln mit jeweils 50 % Rabatt erwerben. Merk dir schon mal den Gutschein-Code BLACK vor und bookmarke dir diese Page. Nun aber weiter zum Newsletter …


Die perfekte Vorbereitung: Ein Leitfaden für angehende Examenskandidat*innen

Lesezeit: 2 Minuten

Wie finde ich die richtige Vorbereitungsstrategie für meine Bedürfnisse? Seit fast fünf Jahren ziele ich mit endlich jura. darauf ab, dir eine effiziente Examensvorbereitung zu ermöglichen, ohne dich mit endlosen Prüfungsschemata und Meinungsstreits zu überfordern. In diesem Beitrag...

Weiterlesen ...

JNG #244: Organisiert bleiben im Jura-Studium – 6 Tipps für effizientes Lernen

Lesezeit: 2 Minuten


Das Jura-Studium mit einem zufriedenstellenden Examen abzuschließen, erfordert immer auch eine sorgfältige Organisation der eigenen Lernmaterialien, Notizen und Ressourcen. Eine gute Organisation kann in der heißen Phase der Prüfungsvorbereitung den Unterschied machen. In dieser Ausgabe des Newsletters teile ich sechs Tipps mit dir, wie du dich in dieser Hinsicht optimal aufstellen kannst.


Tipp 1: Zuverlässige Werkzeuge auswählen

Die Wahl der richtigen Werkzeuge ist der erste Schritt zu einer effizienteren Organisation. Ob du lieber analog oder digital arbeitest – achte darauf, dass die Tools zu deinem Lernstil und deiner Organisation im Alltag passen. Wenn dir digital mehr zusagt: Es gibt eine Vielzahl von Apps wie Evernote, OneNote oder Notion, die sich hervorragend für die Organisation von Dateien jeder Art eignen, die nicht auf Jura beschränkt bleiben müssen.

Tipp 2: Strukturierte Notizen erstellen

...

Weiterlesen ...
1 2 3 4
Close

50% Complete

Two Step

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.