👉 Deine Meinung zählt! Nimm an unserer Umfrage teil

JNG #267: Mach das Lernen zur Gewohnheit mit Katalysator-Handlungen

Lesezeit: 2,5 Minuten

Wenn du das Lernen zur Gewohnheit machen willst, musst du dir den Einstieg so einfach wie möglich machen. Hier kommt mein Prinzip der Katalysator-Handlung ins Spiel. Eine Katalysator-Handlung ist eine Handlung, deren Ausführung auf natürliche Weise in die Ausführung derjenigen Aufgabe mündet, der sie als Katalysator dient. Einige Beispiele werden die Idee veranschaulichen:

Um zu verstehen, wie vielseitig und nützlich der hinter der Katalysator-Handlung stehende Gedanke sein kann, werfen wir einen Blick auf die Erfahrung unserer langjährigen Leserin (und mittlerweile Anwältin) Isabell, die diese Technik auf kreative Weise in ihren Alltag integriert hat.

Isabells Selbstüberlistungstricks zeigen, dass auch sehr kleine Schritte und einfache Veränderungen in der Routine große Auswirkungen auf die Produktivität und das Lernverhalten haben können.

Idealerweise nimmt die Ausführung der Katalysator-Handlung weniger als zwei Minuten in Anspruch. Die Idee ist es, eine Handlung zu finden, deren Ausführung du jederzeit gewährleisten und damit verbindlich machen kannst. Was auf eine Katalysator-Handlung folgt, darf kompliziert und schwierig sein; die Ausführung der Katalysator-Handlung selbst darf jedoch keine Herausforderung darstellen.

Viele Leute halten es für bescheuert, sich nur auf das Ausführen einer Katalysator-Handlung zu fixieren. Schließlich wissen wir alle, dass das nicht das Ziel sein kann – zwei Minuten zu lernen. Verarschen kann man sich eben nicht alleine. Aber darum geht es auch gar nicht. Es geht darum, die Vornahme einer bestimmten Handlung zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort zum Ritual zu erheben. Wenn du es nicht einmal schaffst, dich an den Schreibtisch zu setzen, wie willst du dann gut in dem werden, was du am Schreibtisch machst? Je eher du das Lernen ritualisierst, desto wahrscheinlicher wird es, dass du in den kognitiven Zustand gelangst, der dich die eigentliche Arbeit erledigen lässt.

Wenn du dennoch das Gefühl nicht loswirst, dass das Selbstbetrug ist: Führe deine Katalysator-Handlung aus und brich danach sofort ab. Mach dich frei von dem Gedanken, dass du dich mit der Katalysator-Handlung ohnehin nur zum Lernen überwinden wolltest. Früher oder später wirst du wahrscheinlich gar nicht mehr anders können, als weiterzumachen.

Das Prinzip Katalysator-Handlung funktioniert übrigens auch noch aus einem anderen Grund: Die Ausführung der Handlung bestärkt die Identität, in die du hineinwachsen willst. Wer sich jeden Tag an den Schreibtisch setzt, ist schließlich produktiv. Du denkst gar nicht darüber nach, exzellente Leistungen zu bringen. Du fokussierst dich darauf, der Mensch zu werden, der diszipliniert auf seine Ziele hinarbeitet.

Die Katalysator-Handlung ist nur eine von 21 Techniken, die du im Rahmen unserer 21-Tage-Challenge kennenlernen wirst. Bereit für eine neue, bessere Lernroutine? Nimm jetzt an der Challenge teil und baue lebenslange Gewohnheiten auf, die dich schrittweise und stressfrei zu mehr Erfolg führen.


Aktuelles YouTube-Video

Das Zivilrecht scheint manchmal wie ein unüberwindbarer Berg, der Weg zum Gipfel voll von steinigen Hindernissen aus tausenden Paragrafen, examensrelevanten Urteilen und Theorienstreits, die es zu verstehen und zu behalten gilt. Doch mit den richtigen Strategien kannst du deinen Weg am Fuß des Bergs mit Zuversicht antreten. Hier sind drei Tipps, wie du die Stoffmenge im Zivilrecht in den Griff bekommst.

#examensrelevant

Mein Ziel mit endlich jura. ist es, allen Studierenden eine Examensvorbereitung in Rekordzeit zu ermöglichen, ohne endlos Schemata, Streits und Definitionen auswendig lernen zu müssen. So kann ich dir helfen:

⚡Freebie: Kostenlose Zusammenfassungen, damit du in weniger als drei Minuten die wichtigsten Inhalte wiederholen kannst ➡️ http://jura-basics.de 
⚡Für deine neue All-in-One-Lösung: 50+ Original-Examensklausuren mit Lösung, interaktive Live-Fallbearbeitungen, regelmäßige Q & A und eine umfassende Datenbank, damit du alle Tools zur Hand hast, die du für eine effektive Prüfungsvorbereitung je brauchen wirst ➡️ https://www.endlich-jura.de/all-access
 Für den Aufbau eines soliden Fundaments: Bundle voll mit Tools aus dem endlich jura. Werkzeugkasten, damit du juristisch denken und arbeiten lernst ➡️ https://www.endlich-jura.de/bundle
Für eine Klausurtechnik auf Examensniveau in zwölf Wochen: Lerne in Kleingruppen, mit deinem aktuellen Wissensstand jeden Sachverhalt zu entschlüsseln, damit du genau das schreibst, was die Prüfer*innen hören wollen ➡️ https://www.endlich-jura.de/bootcamp

Lass uns connecten!

                       

 

Close

50% Complete

Two Step

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.